Medienzentrum Wolfsburg

Logo Medienzentrum Wolfsburg(Digitale) Medien sind fester Bestandteil des Alltags von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen geworden und durchdringen zunehmen auch den Bereich von schulischer und außerschulischer Bildung. Zu einer zeitgemäßen Bildung und modernen Lernkultur gehören Medien heute fast selbstverständlich dazu. Medienbildung meint dabei, einerseits Medien als Werkzeug (Lernen mitMedien) und andererseits als Lerngegenstand (Lernen über Medien) zu begreifen.

Das Medienzentrum hat sich zur Aufgabe gemacht, kompetenter Ansprechpartner in allen Fragen der Medienbildung zu sein. Wir verstehen uns als Anlaufstelle für Lehrerinnen und Lehrer und andere pädagogische Fachkräfte sowie Kirchen, Vereine und andere öffentliche Einrichtungen in Wolfsburg in allen Fragen des Einsatzes von Medien in Lehr- und Lernprozessen.

Neben der Beschaffung und dem Verleih von (Bildungs-) Medien und technischen Geräten sowie Reparaturleistungen halten wir ein großes medienpädagogisches Angebot bereit. Wir möchten zu einem kreativen und zukunftsorientierten Umgang mit Medien anregen und bieten hierfür medienpädagogische Unterstützung und Beratung bei Projekten, sowie Workshops, Vorträge und Fortbildungen an. In unserem vielfältig und modern ausgestatteten Multimedia- und Schnittraum können Schulklassen und (Jugend-) Gruppen nach Absprache selbständig an ihren eigenen Medienproduktionen arbeiten. In den Ferien veranstalten wir zudem medienpädagogische Projekte für Kinder und Jugendliche.

Elternforum Medienpädagogik, Elternabendreihe zu medienpädagogischen Themen

Am Mittwoch, 21.09.2016 startet das Elternforum Medienpädagogik, das von der Volkshochschule, der Stadtbibliothek und dem Medienzentrum durchgeführt wird. Einmal im Monat findet ein offener Elternabend zu medienpädagogischen Themen statt. In jeder Veranstaltung wird ein Schwerpunktthema behandelt, es wird aber immer auch einen offenen Frage- und Diskussionsteil geben. Zu den Veranstaltungen sind nicht nur Eltern sondern auch ErzieherInnen, Lehrkräfte und andere Interessierte herzlich eingeladen.

Der Eintritt ist frei.

Hier finden Sie den Flyer zur Veranstaltungsreihe. 

Themen und Termine:

  • 21. September 2016, 19.00-21.00 Uhr, VHS 2, Porschestraße 72, Raum S103: 

Regeln finden, Streit vermeiden - Medienerziehung in der Familie

  • 19. Oktober 2016, 19.00-21.00 Uhr, Stadtbibliothek Kunstecke, Porschestraße 51: 

Flimmern im Kinderzimmer? (Klein-) Kinder und Fernsehen

  • 16. November 2016, 19.00-21.00 Uhr, VHS 1, Hugo-Junkers-Weg 5: 

Always On?! (Online)- Lebenswelten von Jugendlichen

  • 18. Januar 2017, 19.00-21.00 Uhr, Stadtbibliothek Kunstecke, Porschestraße 51: 

Smart und mobil von Anfang an? Smartphones und Tablets in Kinderhänden

Kontakt für Rückfragen und weitere Informationen:
Frauke Gruner, Medienzentrum Wolfsburg, frauke.gruner@stadt.wolfsburg.de, Tel. 05361 773847


Verleihraum_Panorama

Das Medienzentrum verleiht an Schulen, KiTas, sonstige Institutionen sowie an Vereine:

  • CDs

  • DVDs
  • CD/DVD-Roms
  • VHS
  • Medienpakete
  • Bilderbuchkinos
  • Lern- und Lehrmittel
  • Online verfügbar: Didaktische Onlinemedien/Onlinefilme

Über den Antares-Online-Katalog können Sie in unserem Katalog recherchieren, Medien vorbestellen und die Leihfrist Ihrer Medien verlängern.

Um den Online-Katalog in vollem Umfang nutzen zu können, ist eine Anmeldung über das Anmeldeformular nötig.

Einen Leitfaden zur Medienausleihe finden Sie hier.

Weitere Filme, Grafiken, Arbeitsblätter, weiterführende Infos und methodisch-didaktische Hinweise finden Sie auch online in der Datenbank von Merlin - Medienressourcen für Lernen in Niedersachsen.

Bitte beachten Sie für den Einsatz der Medien das geltende Urheberrecht.

Gerätekatalog

Schulen, KiTas, andere öffentliche Einrichtungen und Institutionen sowie gemeinnützige Vereine können im Medienzentrum gebührenfrei Geräte und Zubehör ausleihen.

Für nicht gemeinnützige Vereine gilt eine Gebührenordnung.

Schauen Sie in unserem Gerätekatalog nach, welche Geräte zur Verfügung stehen.

Bitte beachten Sie unsere Benutzungs- und Entgeltordnung.

Bei Fragen stehen Ihnen unser Techniker Herr Slottke zur Verfügung Tel.: 05361 7738-53

Alle Angebote gelten nur für eine Nutzung innerhalb der Stadt Wolfsburg

Frauke Gruner

Leitung Medienpädagogik

Tel.: 05361 7738-47
frauke.gruner@stadt.wolfsburg.de


Oleg Zolotar                         

Medienverleih / Beratung

Tel.: 05361 7738-44
oleg.zolotar@stadt.wolfsburg.de


Jürgen Slottke

Technik / Geräteverleih

Tel.: 05361 7738-53
juergen.slottke@stadt.wolfsburg.de


Kerstin Raulf

Medienpädagogische Beraterin

Tel.: 05361 7738-24
raulf@nibis.de


Gesche Urban

FSJ Kultur

Tel.: 05361 7759082
gesche.urban@stadt.wolfsburg.de

Logo Filmklappe 2016 10. Kurzfilmwettbewerb für Kinder und Jugendliche aus den Städten Gifhorn und Wolfsburg

Wolfsburg, 19.11.2016 – Kinoatmosphäre, Popcorn & glückliche Gewinner: Das ganze Jahr lang produzierten Schülerinnen und Schüler aus dem Landkreis Gifhorn und der Stadt Wolfsburg mit viel Engagement und Herzblut ihre eigenen digitalen Kurzfilme. Nun wurden die bei der Aller-Ise-Filmklappe eingereichten Schülerwerke prämiert und erhielten in ver-schiedenen Kategorien die wohlverdienten Würdigungen in Form von Geld- und Sachprei-sen.
 
Das Cinemaxx-Kino in Wolfsburg war gut gefüllt. Knapp 80 Filmemacher, Verwandte und Freunde drängten sich in den Saal des Kinocenters und sorgten für eine fröhliche Stimmung. Jede der Filmgruppen, von Grundschülern bis zu Oberstufenschülern, hatte tatkräftige Ver-stärkung mitgebracht. Nachdem die anwesenden offiziellen Schirmherren und Unterstützer des Wettbewerbes, der Wolfsburger Bürgermeister Klaus Mohrs, der Gifhorner Schulfach-bereichsleiter Karsten Kreutzberg und Frau Claudia Kayser als Repräsentantin der Volksbank BraWo (die auch den mit 400 Euro dotierten Stummfilm-Sonderpreis gestiftet hat) im Rah-men einer kurzen Fragerunde in die Veranstaltung einführten, erlosch das Kinolicht und zur passenden Musik baute sich die zu einer Preisverleihung gehörende Spannung auf. Jeder der anwesenden jungen Filmemacher hoffte natürlich auf eine der begehrten Platzierungen.
In diesem Jahr wurden Beiträge im zweistelligen Bereich von Schülern aus der Stadt Wolfs-burg und dem Landkreis Gifhorn eingereicht. "Wer sich mit dem Thema Filmerstellung be-schäftigt, der muss alle Kapitel die es im Bereich der Medienerziehung gibt, beherrschen", fasst Kerstin Raulf, medienpädagogische Beraterin der Stadt Wolfsburg, zusammen, worum es geht. Die Jury – zusammengesetzt aus Filmschaffenden, Autoren, Lehrern und Pädagogen aus Gifhorn und Wolfsburg – verlieh auf der Veranstaltung 5 erste und zweite Plätze. Musi-kalisch begleitet wurde die Veranstaltung mit Livemusik der "AMB"-Schülerband des Schul-zentrums Westhagen.
Gespannt erwarteten alle zum Ende der Veranstaltung die Verleihung des von der Volks-bank-Brawo gestifteten Stummfilm-Sonderpreises. Hoch erfreut verkündete Frau Claudia Kayser die Gewinner, denn die Jury befand, dass 2 der 5 eingereichten Filme einen 1. Preis verdient haben: zum Einen das Filmteam Friederike Fricke und Sabine Schnelle, Sibylla-Merian Gymnasium Meinersen, mit ihrem Filmbeitrag "A small memory of summer" und erneut Victor Gütay mit seinem kunstvollen Film "Mary outside the black and white room". Alle anderen gingen jedoch nicht leer aus: Alle Filmteams erhielten von der Volksbank-Brawo gestiftete Trostpreise. "Wir können beruhigt sagen, dass es am heutigen Tag nur Gewinner gab", so Frauke Gruner, die verantwortliche Leiterin des Wolfsburger Medien-zentrums und Haupt-Organisatorin der Aller-Ise-Filmklappe. Die Gewinner-Filmteams der ersten Plätze der Aller-Ise-Filmklappe erwartet nun etwas ganz Besonderes:
Im Februar 2017 reisen sie nach Aurich zur großen „Niedersachsen Filmklappe“, um sich dort mit ihren Filmen im Feld von Filmcrews aus ganz Niedersachsen zu messen und an spannenden Film-Workshops mit Filmprofis teilzunehmen. Die Preise für die Aller-Ise-Filmklappe 2016 wurden vom Land Niedersachsen, dem Landkreis Gifhorn, der Stadt Wolfs-burg, der Volksbank Brawo, den Cinemaxx-Verantwortlichen und dem Softwareunterneh-men Magix gestiftet.

Und hier noch einmal alle Gewinner in der Übersicht:

Kategorie Kita/Grundschule

2. Platz: "Der gigantische Spiderman" von Anton Klung Grundschule Leiferde

Kategorie Jahrgang 8 bis 10
1. Platz:
"Meron - das Geschenk" vom Filmteam Victor Gütay Productions, Otto-Hahn Gym-nasium Gifhorn
2. Platz: "Amnesie" von Christian Libner Otto-Hahn-Gymnasium Gifhorn

Kategorie Jahrgang 11 bis 12

1. Platz: "Kommentarapokalypse" von Lukas Klung, Sibylla-Merian-Gymnasium Meinersen
2. Platz: „The Circle – Privates ist Diebstahl“ vom Theodor-Heuss-Gymnasium Wolfsburg

Stummfilm Sonderpreis der Volksbank Brawo
Kategorie Jahrgang 8-10:
“Mary outside the black and white room" vom Filmteam Victor Gütay Productions, Otto-Hahn-Gymnasium Gifhorn

Kategorie Jahrgang 11 bis 12:
„A small memory of summer" von Friederike Fricke und Marie Schnelle, Sibylla-Merian Gymnasium Meinersen

Die Gewinnerfilme können in Kürze auch online angesehen werden: Auf dem Youtube-Kanal der Stadt Wolfsburg und der Internetseite des Kreismedienzentrums in Gifhorn werden die erst- und zweitplatzierten Filme einem breiten Publikum präsentiert:

https://www.youtube.com/channel/UC2Ailnd56zTscole2Wn8LBQ 
http://www.kreismedienzentrum-gifhorn.de 

Zum zweiten Schulhalbjahr 2016/2017 startet übrigens der neue Durchgang der Filmklappe. Alle Informationen dazu folgen in Kürze.



Medienpädagogik

Das Medienzentrum Wolfsburg bietet allen Lehrkräften sowie sonstigen pädagogischen Fachkräften Unterstützung und Anregungen für die aktive Medienarbeit in ihrem  Arbeitskontext. Wir unterstützen Projekte und Workshops mit Kindern und Jugendlichen, bieten aber auch Fortbildungen an.

Unsere Projektbausteine dienen als Anregung, sich kreativ mit Medien auseinanderzusetzen. Sie können individuell auf Ihre Wünsche und Vorstellungen angepasst werden. Gern bieten wir auch Unterstützung bei Ihren eigenen Ideen und Vorstellungen oder der Konzeptentwicklung an.

Für wen?

Unsere medienpädagogischen Angebote richten sich an Lehrkräfte, Erzieherinnen, pädagogische Fachkräfte der schulischen und außerschulischen Jugend- und Kulturarbeit und weitere pädagogische Fachkräfte sowie Kinder und Jugendliche aus Wolfsburg im Rahmen unserer Projektangebote.

Wann?

Die Angebote werden jeweils individuell mit Ihnen geplant und können Ihren Bedürfnissen nach Dauer und Inhalt angepasst werden. Feste Termine für Veranstaltungen und Workshops werden hier bekanntgegeben.

Wo?

Gern kommen wir für die Projekte zu Ihnen in die Schule bzw. Einrichtung. Vorträge und Workshops können je nach Teilnehmerzahl auch in unseren Räumlichkeiten stattfinden.

Kosten?

Unsere Angebote sind für unsere Zielgruppe kostenfrei, lediglich für die Ferienangebote fallen Kosten an.

Sprechen Sie uns einfach an – persönlich im Medienzentrum, per Telefon oder Mail, und wir werden gemeinsam das für Sie passende Angebot erarbeiten.

Logo VideoVideos sind zur Informationsquelle Nr. 1 für Jugendliche (aber auch Erwachsene) geworden – bewegte Bilder sind fester Bestandteil des Medienkonsums und Informationsverhaltens. Diese verstehen und bewerten können kann durch eigene Videoproduktion besonders praxisnah und anschaulich vermittelt werden. Nicht zuletzt bekommen NachwuchsfilmemacheInnen dadurch Anregung für verantwortungsvolle private Videoproduktionen (Stichwort Smartphone-Videos, Trend, alles und jeden zu filmen usw.)

Kurzspielfilm: Ein eigener Spielfilm wird gedreht. Vor und während der Produktion wird je nach Altersstufe viel Wissen und Know-How rund um das Thema Filmdreh vermittelt.

Buchtrailer: Ähnlich einem Filmtrailer soll ein Buchtrailer die Stimmung eines Buches transportieren und Lust machen, es zu lesen. Für Buchtrailer gibt es viele kreative Gestaltungsmöglichkeiten – der Fantasie sind (fast) keine Grenzen gesetzt.

Lernvideos: Lernvideos können Animationen oder Realfilmsequenzen sein, in denen ein Unterrichtsinhalt/Lerngegenstand dargestellt und erklärt wird.

Trickfilm: Ob Legetrick oder 3D mit Knet-, Lego- oder anderen Figuren – einen eigenen kleinen Trickfilm zu machen ist gar nicht schwer. Es können nicht nur Spielfilme, sondern auch Beispielanimationen oder künstlerische Collagen angefertigt werden.

Logo AudioHören und Zuhören sind wichtige Basiskompetenzen für eine gute, gelingende Kommunikation, ähnlich wie Lesen und Schreiben. Zuhören ist auch eine wichtige Säule von Medienkompetenz, denn nur wer richtig zuhören kann, kann Informationen differenzieren, bewerten und seine Handlungen und Entscheidungen danach ausrichten. Mit Audio-Projekten können sich Kinder und Jugendliche kreativ und spielerisch mit ihrer Lebenswelt, aber auch mit Unterrichtsinhalten auseinandersetzen und lernen, sich innovativ und kreativ Gehör zu verschaffen.

Hörspiel: verschiedene Themen oder (auch Unterrichtsthemen, z.B. im Deutsch- oder Fremdsprachenunterricht) werden kreativ bearbeitet und gleichzeitig die Wahrnehmung und das Hör- sowie das sprachliche Ausdrucksvermögen gefördert.

Podcast: Eigene regelmäßige Medienbeiträge produzieren und online veröffentlichen – dabei journalistische Kompetenzen entwickeln und sich aktiv und kreativ mit diversen Themen auseinandersetzen.

Logo Mobile DeviceMobile Geräte wie Smartphone und Tablet erfreuen sich großer Beliebtheit bei Kindern und Jugendlichen, werden von Eltern, Lehrkräften und ErzieherInnen aber oft kritisch beäugt. Dabei bieten Mobile Devices viele kreative Möglichkeiten zu eigenen Medienproduktionen.

QR-Code-Rallye: Für diese Art digitaler Schnitzeljagd werden mit dem Smartphone oder Tablet QR-Codes eingescannt, die die Aufgaben/Fragestellungen etc. enthalten. QR-Code-Rallyes können auch mit Unterrichtsinhalten konzipiert werden.

Film oder Trickfilm: Die eingebaute Kamera von Smartphone und Tablet kann für die unkomplizierte Videoproduktion genutzt werden und bietet viele kreative Möglichkeiten. Mithilfe entsprechender Apps können auch ganz leicht Trickfilme produziert werden.

Außerdem möglich sind Hörspiel, Podcast, Fotografie und Geocaching.

Logo FotoBilder lügen nicht, heißt es im Volksmund. Doch heute ist es dank moderner Technik sehr einfach geworden, Bilder zu verändern und zu manipulieren. Ein kritisch-reflexiver Umgang mit Fotos ist daher ein wichtiger Bestandteil von Medienkompetenz.

Fotostory: Die Produktion eigener Fotostorys kann im schulischen wie auch außerschulischen Kontext eingesetzt werden. Sie beinhaltet viele Elemente, wie das Erarbeiten einer Story, das Fotografieren, das Bearbeiten der Bilder und schließlich das Zusammenführen zu einer Fotostory.

Logo ProgrammierenIn unserer digitalisierten Welt gehören Grundkenntnisse im Programmieren bzw. das Verständnis für dessen  Prinzipien zur Medienkompetenz dazu.

Lego Mindstorms: Mit Lego Mindstorms ist das Programmieren von Robotern ganz einfach und bietet Kindern und Jugendlichen ebenso wie Erwachsenen einen niedrigschwelligen Einstieg in die Welt des Programmierens.

Workshops und Vorträge

Neben unseren handlungsorientierten Medienprojekten bieten wir auch Vorträge und kurze Workshops sowie Elternabende zu diversen Themen an. Die Themen und Inhalte können je nach Bedarf individuell mit uns abgesprochen Ihren Bedürfnissen entsprechend umgesetzt werden. Es ist aber auch möglich, einen Vortrag mit einem Praxisprojekt zu verbinden, z.B. um das Gelernte praktisch umzusetzen und zu festigen.

Mögliche Themen:

  • Medienaneignung von Kindern/Jugendlichen
  • Social Media
  • Urheberrecht und Datenschutz
  • Smartphone- und Tabletnutzung
  • Cybermobbing
  • Spezifische Medieninhalte, z.B. Scripted Reality
  • Medien im Unterricht

Gern vermitteln wir Ihnen bei Bedarf auch ReferentInnen.

Multimedia- und Schnittraum

Nach Absprache ist die kostenfreie Nutzung unseres Multimedia- und Schnittraums mit iMac, 8 Internet-PCs und Smartboard möglich (selbständig oder mit Betreuung/Anleitung durch unsere MitarbeiterInnen). Unsere Computer sind mit verschiedener Video- und Audioschnittsoftware sowie Bildbearbeitungsprogrammen für unterschiedliche Ansprüche und Vorhaben ausgestattet.

Flyer Aktive Medienarbeit

Unsere Projektbausteine können auch als Fortbildungen umgesetzt werden. Wir erstellen aber auch gern ein individuelles Fortbildungsangebot für Ihre Schule. Sprechen Sie uns einfach an.

Fortbildungen zur aktiven Medienarbeit im Unterricht

Musik machen mit Tablets

Viele SchülerInnen freuen sich, wenn sie selbst aktiv musizieren dürfen. Auch die Benutzung von Smartphones und Tablets hat eine starke Anziehungskraft auf Kinder und Jugendliche. Wie man beides miteinander verbinden kann, zeigen wir Ihnen in dieser Fortbildung. Sie lernen nicht nur eine Reihe von Apps zum Musizieren auf dem Tablet kennen und können diese ausprobieren, sondern erhalten auch Tipps und Hinweise, wie Sie das Musizieren mit Tablets in Ihren Unterricht integrieren können.

Termin:
19. April 2016 von 13.00 – 16.30 

Erklärvideos mit Tablets erstellen

Die Produktion eigener Erklärvideos ermöglicht SchülerInnen, den gelernten Stoff auf aktive und kreative Weise zu verarbeiten und gleichzeitig anderen Lernenden damit zu helfen. In dieser Fortbildung lernen Sie verschiedene Arten von Erklärvideos und konkrete Einsatzbeispiele im Unterricht kennen. Natürlich können Sie auch selbst aktiv werden und selbst kleine Videos produzieren. Dafür werden neben Tablets auch „klassische“ Möglichkeiten wie Fotoapparat und Videokamera verwendet.

Termin:
26. April 2016 von 13.00 – 16.30 

Adressaten:
Beide Kurse richten sich an Lehrkräfte aller Schularten, mit und ohne Vorkenntnisse.
Das Medienzentrum stellt Geräte zur Verfügung.

Kosten:
beide Fortbildungen sind kostenlos.

Veranstaltungsort:
beide Fortbildungen finden statt im Medienzentrum, Suhler Straße 1, 38444 Wolfsburg (in der Heinrich-Nordhoff-Gesamtschule)

Anmeldungen:
über die VeDab: http://www.nibis.de/nibis.php?menid=1871 (Suchbegriff „mzwob“)

Fragen und Anmerkungen bitte an Frauke Gruner, Medienpädagogin, Tel. 05361 773847, frauke.gruner@stadt.wolfsburg.de


PIN - Profi(l) im Netz

- Neue Termine 2016 -

Medienfortbildung für Lehrerinnen, Lehrer und pädagogisches Fachpersonal in Wolfsburg

Für viele Kinder und Jugendlichen ist die Nutzung digitaler Medien eindeutig Alltag, ein #digitaleralltag. Leider werden sie in genauso vielen Fällen aber auch mit ihren Erfahrungen und Erlebnissen alleine gelassen. Die pädagogische Begleitung der Kinder und Jugendlichen bei Fragen und Problemen zu kritischen Themen wie z.B. Cybermobbing oder exzessivem Nutzungsverhalten findet oftmals gar nicht statt.

Um nun einen Einstieg in den digitalen Alltag der Kinder und Jugendlichen zu finden, bieten die Geschäftsbereiche Schule und Jugend in Zusammenarbeit mit dem Fachdienst Kriminalprävention und der Polizeiinspektion Wolfsburg/Helmstedt in diesem April wieder eine Medienfortbildungsreihe für Lehrerinnen, Lehrer und pädagogisches Fachpersonal an.

Hier erfahren sie hier mehr zu den Inhalten sowie den Terminen und dem Veranstaltungsort.

Bildergalerie

Beitrag kommentieren

Bitte beachten Sie unsere Richtlinien. Erforderliche Felder sind markiert *
Zu den Nutzungsbedingungen von wolfsburg.de

ABSCHICKEN

VIELEN DANK Ihr Kommentar ist bei uns eingegangen. Dieser wird nun redaktionell geprüft und anschließend veröffentlicht. OK

Hinweis Beim Absenden ihres Kommentars ist leider ein Fehler aufgetreten. Bitte kontaktieren Sie uns stattdessen über das Kontaktformular. OK

Direktlink Merlin Datenbank
Direktlink Newsroom

Gerätekatalog

Schulen, KiTas, andere öffentliche Einrichtungen und Institutionen sowie gemeinnützige Vereine können im Medienzentrum gebührenfrei Geräte und Zubehör ausleihen.

PDF-Datei 4495 kB

Entgeltordnung

Benutzungs- und Entgeltordnung des Medienzentrums Wolfsburg.

PDF-Datei 15 kB