Fegen vor dem Rathaus

Treppenfegen

Das so genannte Treppenfegen vor dem Rathaus ist auch in Wolfsburg ein gern praktizierter Brauch, bei dem junge unverheiratete Männer am 30. Geburtstag verpflichtet werden, eine öffentliche Gebäudetreppe (vorzugsweise die Rathaustreppe) zu reinigen. Der Brauch kommt ursprünglich aus Bremen und hat dort mit dem so genannten Domtreppenfegen seinen Ursprung.

Klinken Putzen

Ledige Damen werden zum 30. Geburtstag in die Pflicht genommen "Klinken zu Putzen". Leider ist dieses Ritual an der Wolfsburger Rathaustür aufgrund des bestehenden Denkmalschutzes nicht möglich. 

Wir empfehlen als Alternative auf einem seperatem Brett oder Tür eine oder mehrere Klinken zu montieren, die dann vor dem Rathaus geputzt werden können. 

kostenlos

Das Treppenfegen sowie Klinken-Putzen vor dem Rathaus sollte möglichst eine Woche vorher telefonisch oder per E-Mail angemeldet werden.

Sofern keine anderen Termine entgegenstehen, ist ein Fegen bzw. Putzen an der Rathaustreppe möglich. In Ausnahmefällen gibt es Ausweichmöglichkeiten an der Brunnenlandschaft. 

Geschäftsbereich Grundstücks- und Gebäudemanagement

Rathaus A, Zimmer 205

Tel.: 05361 28-2110

E-Mail schreiben

Sämtliche genutzte Materialien (Kronkorken, Holzspäne, Sand o.ä.) sind nach der Aktion wieder restlos zu entfernen.

Bitte verwenden Sie keinesfalls Papier, Metallkonfetti oder Styropor in jeglicher Art, da die Materialien leicht vom Wind herumgetragen werden und so die Umgebung verschmutzen. Ein vollständiges Wiederaufkehren ist bei den genannten Materialien nicht möglich. 

Broschüre Rat und Verwaltung

Wolfsburg gemeinsam gestalten

PDF-Datei 808 kB

)

Behördennummer 115 begleitet Sie von 7:00 bis 18:00 Uhr

Service Center der Stadt Wolfsburg unterstützt bei allen Fragen

Ein Anruf – alle Antworten
Direktlink Öffnungszeiten
Direktlink Bürgerservice
Direktlink Onlineservice