Wohnen im Alter

Ein Haus aus Pappe auf einer Wiese; Foto: ponsulak / Fotolia.com © ponsulak / Fotolia.comWohnungswünsche und - bedürfnisse ändern sich häufig mit Veränderungen von Lebenssituationen. Von großer Wohnung oder einem Haus hin zu einer geringeren Quadratmeterzahl, zu barrierearmen, zu gemeinschaftlichen oder unterstütztem Wohnen.
Die Wolfsburger Wohnungsgesellschaften, Verbände und die Verwaltung reagieren auf den demografischen Wandel, den daraus sich entwickelnden individuellen Wünschen und Erfordernissen.



Gerade kleine Maßnahmen haben oft große Wirkung! Die Beseitigung von Stolperfallen, der Einbau von Handläufen oder Haltegriffen oder besseres Licht sind überschaubare Lösungen. Sie beugen Unfällen und Verletzungen vor und ermöglichen den Alltag selbstbestimmt zu gestalten.

Lesen Sie hier nähere Informationen zu folgenden Themen:


Betreutes Wohnen ist eine Wohnform für die Menschen, die eine Kombination von Selbständigkeit und Sicherheit wünschen.

Broschüre "Betreutes Wohnen in Wolfsburg" (PDF - öffnet sich in einem neuen Fenster - nicht barrierefrei)

Eine Baugruppe oder eine Baugemeinschaft ist ein Zusammenschluss bauwilliger Familien und Einzelpersonen, die eine Alternative zum „klassischen“ Eigenheim suchen. Sie erwerben gemeinsam ein Grundstück, planen und bauen ein Gebäude mit mehreren individuellen Wohneinheiten und schaffen Wohneigentum.

Lesen Sie hier nähere Informationen zu den Baugemeinschaften

Es gibt bereits heute zahlreiche technische Möglichkeiten und Dienstleistungen, die das Alltagsleben von Menschen erleichtern und für mehr Sicherheit sorgen. 

Das Handbuch „Wohnen mit technischer Unterstützung – Einsatzfelder, Geräte, Kosten“ der Seniorenberatung Hannover gibt einen umfangreichen Überblick über technische Geräte (z. B. automatische Herdabschaltung) und mobile Anwendungen (Apps) aus den Bereichen Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation und Alltagsleben. Die ausgewählten Geräte beschreiben auftretende Einschränkungen wie zum Beispiel Seh- und Hörprobleme, Vergesslichkeit sowie nachlassende Kräfte und Beweglichkeit. Daneben gibt eine Datenschutzampel Orientierung über die Anzahl der informierten Personen und der Speicherung persönlicher Daten. 

Broschüre "Wohnen mit technischer Unterstützung - Geräte, Einsatzfelder, Kosten (*PDF - öffnet sich in einem neuen Fenster)

„In der „Neuen Burg“ in Detmerode besteht die Wohngemeinschaft „Neues Land“. Sie ermöglicht Seniorinnen und Senioren mit einer Demenz eine weitgehend selbständige Lebensführung in einer überschaubaren familienähnlichen Gruppe und in einem gemeinsamen Haushalt statt. Die Mieter verfügen über ein privates Zimmer. Die Gestaltung des Wohnalltags wird vom Pflegedienst begleitet.  Notwendige Betreuung und Pflege werden vom Pflegedienst übernommen. Ansprechpartner ist der Pflegedienst Harms, Tel.: 05361-7759038, E-Mail: jana-grothe@harms-pflege.de

Broschüre "NEUES LAND" (PDF - öffnet sich in einem neuen Fenster)

Die Zukunft liegt im Quartier - was ist zu tun, um "Altwerden in vertrauter Umgebung zu ermöglichen?

Journal für Wohn-Pflege-Gemeinschaften (PDF - öffnet sich in einem neuen Fenster)

Beitrag kommentieren

Bitte beachten Sie unsere Richtlinien. Erforderliche Felder sind markiert *
Zu den Nutzungsbedingungen von wolfsburg.de

ABSCHICKEN

VIELEN DANK Ihr Kommentar ist bei uns eingegangen. Dieser wird nun redaktionell geprüft und anschließend veröffentlicht. OK

Hinweis Beim Absenden ihres Kommentars ist leider ein Fehler aufgetreten. Bitte kontaktieren Sie uns stattdessen über das Kontaktformular. OK