Hoffmann von Fallersleben-Symposion

Veranstaltungsdetails

  • 15. September 2017 - 17. September 2017

  • Kaminzimmer Schloss Fallersleben

    Schloßplatz 6

  • Veranstaltungen, Hoffmann-von-Fallersleben-Museum, Verwaltung, Vortrag & Lesung

Hoffmann von Fallersleben, Kohlezeichnung von Hildegard von Dessauer, 1856Hoffmann von Fallersleben, Kohlezeichnung von Hildegard von Dessauer, 1856 ► Freitag, 15. September, bis Sonntag, 17. September

► Symposion

► Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei, nach Anmeldung unter:

Dr. Gabriele Henkel, Telefon: 05362-5013 77 oder per

Mail: hoffmann-museum@stadt.wolfsburg.de.

August Heinrich Hoffmann von Fallersleben (1798-1874) gehört zu den faszinierendsten literarischen und politischen Persönlichkeiten seiner Zeit. Der Gegenwart ist Hoffmann v.a. bekannt als Dichter des Liedes der Deutschen, dessen dritte Strophe seit 1990 die deutsche Nationalhymne ist, und Spezialisten wissen, dass er eine Schlüsselfigur in der Geschichte der Germanistik ist. Sein Wirken – insbesondere nach 1848 – ist hingegen selbst in germanistischen Fachkreisen terra incognita.

Diesem Missverhältnis möchte die internationale Hoffmann-Tagung entgegenwirken. Knapp zehn Jahre nach dem letzten Hoffmann-Symposion auf Schloss Corvey im Mai 2008 findet unter der Leitung von Prof. Dr. Cord-Friedrich Berghahn (TU Braunschweig, Institut für Germanistik), Dr. Gabriele Henkel (Hoffmann von Fallersleben-Museum, Wolfsburg) und Dr. Kurt Schuster (Hoffmann von Fallersleben-Gesellschaft, Wolfsburg) im Schloss Fallersleben eine dreitägige Tagung mit dem Titel „Dichtung, Philologie und Kulturtransfer zwischen Romantik und Vormärz“ statt. Das interdisziplinäre Symposion möchte die vielseitigen Aspekte von Leben und Werk Hoffmanns sowie die Netzwerke, in denen er wirkte, dokumentieren und analysieren. Dazu werden wissenschaftliche Vorträge z.B. aus den Bereichen der Literatur- und Kulturwissenschaften, der Wissens- und Kommunikationsgeschichte, der Musikwissenschaft und Musikgeschichte, der Kunst- und der Regionalgeschichte erwartet. Die Vorträge richten sich nicht nur an ein wissenschaftliches Publikum, sondern auch an eine breite, an Hoffmanns Leben und Werk interessierte Öffentlichkeit. Nach den halbstündigen Vorträgen wird Gelegenheit zu einer Diskussion gegeben. Es dürfen spannende und auch neue Themen und Aspekte zum Dichter und Germanisten, zum politischen Lyriker und Freiheitskämpfer Hoffmann erwartet werden. Die Tagung beginnt am Freitag, 15. September, um 14 Uhr, im Kaminzimmer des Schlosses Fallersleben, Gäste sind herzlich willkommen.